obenplus® | B&O Baukasten Parkgarage Chemnitz - Koch + Simon

B&O Baukasten Parkgarage Chemnitz – Koch + Simon

1.Platz Ideenwettbewerb “Integration des Handwerks” für die B & O Gruppe.

Baukasten – Aufstockung eines Parkhauses in Chemnitz

Preisträgerinnen: Lea Koch und Julia Simon
Universität: Weimar I Architektur und Urbanistik

Konzepttext von Lea Koch und Julia Simon

Das Urbane Konfetti

Das Stadtbild ist geprägt von Blockrandstrukturen, die im Zuge des zweiten Weltkriegs teilweise aufgesprengt wurden. Wie Konfetti verteilen sich einzelne kleine Gebäude in den Hinterhöfen. Der Innenhof des Blocks, in dem sich das aufzustockende Parkhaus befindet ist bereits zu einem Großteil bebaut. Um auf diese Situation zu reagieren, wird das Gebäude in unserem Entwurf nicht volumetrisch, sondern parziell aufgestockt. Durch die unterschiedlich gestapelten Boxen entstehen Zwischenräume und Dachterrassen, die die bebaute Struktur auflockern. Die Freiflächen sind auch aus belichtungstechnischen Gründen notwendig.

Die Boxen

Die Tragstruktur des Parkhauses bildet mit ihrem Stützenraster und den Unterzügen ein regelmäßiges Raster, welches in der Aufstockung weitergedacht wird. Das Tragsystem der Stützenstruktur ermöglicht eine flexible Grundrissgestaltung. Die Boxen können sowohl einzeln genutzt werden, als auch zusammengeschaltet werden. So entstehen sehr unterschiedliche Größen, die je nach Platzbedarf der einzelnen Nutzer gestaltet und umgestaltet werden können. Bei den im Grundriss dargestellten Raumvarianten handelt es sich um einzelne, eingeschossige Boxen und doppelgeschossige Boxen, die durch eine Galerie miteinander verbunden sind.

Das Staffelgeschoss

Die halbgeschossige Staffelung, der Parkdecks ist ein charakteristisches Merkmal des Bestandsgebäudes und wird als signifikantes Gestaltungsmerkmal aufgegriffen. Die zwei Decks werden gleichmäßig aufgestockt und somit erhält auch die aufgestockte Struktur eine Staffelung. Besonders von der Markusstraße aus wird dieses Merkmal überspitzt dargestellt, indem eine Seite zweigeschossig und die andere nur eingeschossig aufgestockt wird. Die zwei Staffelgeschosse haben zur Mitte hin eine außenliegende Erschließungszone, die durch Treppen miteinander verbunden sind.