obenplus® | Blick zu den Sternen - Stefan Giers Architekten

Blick zu den Sternen – Stefan Giers Architekten

Der Architekt Stefan Giers hat den Dachraum über Garagen in einem Hinterhof in München Haidhausen genutzt, um durch die Erhöhung des Kniestocks einen wundervollen Dachausbau zu verwirklichen.

Bauherr+Planung: Stefan Giers
Tragwerk: Seeberger, Friedl u. Partner
Bauzeit: September – Oktober 2015
Leistungsumfang: Lph. 1-9
Bausumme: 120.000 Euro
Fertigstellung: 2015

 

“1999 hatte ich als noch junger Architekt die Wohnung im Hinterhaus über vier Garagen in München-Haidhausen erworben und mit einfachen Mitteln bewohnbar gemacht. Schon damals wuchs der Wunsch das kleine Rückgebäude mit einem neuen, ausgebauten Dach zu erweitern. Doch anfangs glich das Projekt einem weit entfernt leuchtenden Stern. Es galt noch Giebelwände Komunwand (neu aufgemauert) viele, langwierige Abstimmungen mit Miteigentümern der WEG, Nachbarn und Behörden zu führen.

2015 konnte dann endlich der lang ersehnte Umbau beginnen. Die Wohnung sollte während der Arbeiten durchgängig bewohnbar bleiben und die Baukosten mussten auf das unbedingt notwendige reduziert bleiben. Zunächst habe ich im Frühjahr in Eigenleistung alle nötigen Abrissarbeiten im Inneren durchgeführt, so zum Beispiel den Abriss der Dachverkleidung und Wärmedämmung durch- geführt. Den Sommer lebten meine Kinder und ich direkt unter einem Blechdach. Sobald es regnete, trommelten die Tropfen. In der Wohnung verstand man dann sein eigenes Wort nicht mehr. Anfang September begannen die beauftragte Zimmerer- und Maurerfirma mit Ihren Arbeiten. Zunächst wurden die neuen Giebelwände an den Gebäudestirnseiten aus Mauerwerk erstellt. Der Abriss des alten Blechdachs erfolgte zusammen mit der Montage der neuen Geschossdecke aus Brettschichtholz an einem Tag. Am darauf folgenden Tag erfolgte die Montage des neuen Holzdachstuhls. Eine große Folie sorgte während dieser Tage für den nötige Schutz vor Niederschlägen. Nach 10 Arbeitstagen war das neue Dach regensicher. Nun begann die Montage der Dachflächenfenster, der Innenverkleidung aus Sperrholzplatten und der Blechdeckung.

Am 12. Oktober 2015 – vier Wochen nach Abriss des alten Dachs – konnte in den neuen Dachräumen erstmals übernachtet werden. Der Innenausbau erfolgt wieder in Eigenleistung und ist bis heute noch nicht in allen Teilen abgeschlossen. Inzwischen bieten große neue Fenster im 1. Obergeschoss einen freien Blick in den grünen Innenhof.

Im neuen Dachgeschoss dominieren rohe Holzoberflächen. Sie verleihen dem Raum eine warme Atmosphäre. Dachfenster eröffnen den Blick zu den Sternen über München.”

Hier geht es direkt zum Dachausbau München-Haidhausen von Stefan Giers: